International anerkanntes Institut für zertifizierte NLP-Abschlüsse und Systemisch Integrative Coachingausbildungen seit 1994

    Resilienz im Coaching

    Während der Begriff Resilienz noch vor einiger Zeit die erstaunte Frage „Resili…. Was?“ auslöste, gilt heute die Meinung, dass resiliente Fähigkeiten zu den Schlüsselkompetenzen der Zukunft gehören. Dies gilt sowohl für Individuen als auch für Teams und Organisationen. Denn gerade in Zeiten des schnellen und tiefgreifenden Wandels ist es wichtig, gut mit diesen Veränderungen umgehen zu können. Hier erläutere ich, was unter Resilienz zu verstehen ist, und wie man resiliente Fähigkeiten eines Menschen im Coaching stärken kann.

    Mit Resilienz sind die Einstellungen und Fähigkeiten eines Menschen gemeint, die es ihm ermöglichen auch in schwierigen Zeiten handlungsfähig zu bleiben, sich rasch von Rückschlägen zu erholen und flexible Lösungen zu entwickeln. In der Resilienzforschung, die ihre Wurzeln in der Kinderpsychologie hat, ging es ursprünglich um folgende Frage: Warum fällt es manchen Kindern leichter, mit schwierigen Lebensumständen wie beispielsweise Armut, Gewalt oder Krankheit in ihrer Ursprungsfamilie gut umzugehen? Warum konnten Kinder, die durch derartige Risikofaktoren belastet waren, dennoch einen guten Lebensweg einschlagen, ein zufriedenes Leben führen und andere eben nicht? Was lässt sie widerstandsfähiger oder resilienter sein? Es wurden bestimmte Faktoren oder Gemeinsamkeiten identifiziert, die die Widerstandskraft dieser Kinder ausmachten. Dabei handelt es sich jedoch nicht um angeborene Charaktereigenschaften, sondern vielmehr um innere Ressourcen, die wachsen und gedeihen können. Oder anders formuliert: Jeder Mensch kann seinen Resilienz-Faktor stärken. Die folgenden sieben Faktoren sind die Schlüssel zur Resilienz:

    • Die drei Grundhaltungen: Akzeptanz, Optimismus und Lösungsorientierung
    • Die vier Fähigkeiten: Emotionales Selbstmanagement, Verantwortung übernehmen, Netzwerkorientierung, Ziel- und Zukunftsorientierung

    Dies sind also die Parameter, die man beeinflussen kann, wenn man seinen Resilienz-Faktor stärken will. Das klingt vielleicht noch recht theoretisch, die folgenden Fragen sollen jedoch dabei unterstützen, das Resilienzkonzept konkret auf eine besonders schwierige oder herausfordernde Situationen anzuwenden.

    Bitte machen Sie sich eine Situation bewusst, die Sie aktuell als schwierig oder herausfordernd empfinden. Wenn Sie mögen, können Sie die Situation kurz schriftlich zusammenfassen oder auf andere Art visualisieren.

    • Einmal angenommen, Sie würden die Situation mit einem realistisch optimistischen Blick betrachten: Was ist das Positive an der Situation oder das Gute im Schlechten? Wie könnte sich die Situation bestenfalls entwickeln?
    • Was genau sind die Aspekte an der Situation, die Sie nicht ändern beziehungsweise nicht beeinflussen können? Was würde geschehen, wenn Sie diese Aspekte akzeptieren würden?
    • Auf welche Aspekte der Situation haben Sie Einfluss? Was genau können sie daran beeinflussen? Wie könnte eine lösungsorientierte innere Einstellung dazu lauten?
    • Welche positive Emotion (wie beispielsweise Freude, Dankbarkeit, Stolz, Heiterkeit oder Neugier) wäre jetzt hilfreich? Wann haben Sie dieses Gefühl zum letzten Mal empfunden? Welche Situation verbinden Sie damit? Was können Sie tun, um dieses Gefühl häufiger zu erleben?
    • Auf welche Art und Weise übernehmen Sie Verantwortung für die Situation? Was ist Ihr Anteil oder Ihr Beitrag?
    • Welche anderen Personen, welche Beziehungen oder Netzwerke können Ihnen bei der Bewältigung der Situation helfen?
    • Was ist Ihre Zielvorstellung in Bezug auf die Situation? Was möchten Sie erreichen, im Gegensatz zu dem, was Sie nicht möchten?
    Entdecken Sie meinen kostenlosen Newsletter *) Mit Eintrag Ihrer Email-Adresse erlauben Sie mir, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben, zu speichern und zu nutzen und erlauben widerrufbar, Ihnen in unregelmäßigen Abständen Informationen zu meinem Angebot und meinen Leistungen zu schicken.

    Heidrun Vössing, ART of NLP
    Jöllenbecker Heide 43
    33739 Bielefeld
    Tel.: +49 (0) 5206 – 92 04 00
    E-mail: info@art-of-nlp.de